05. November 2016

Ausstellungseröffnung

Zur Eröffnung der Ausstellung

 

„Stoffgeschichten”

Erinnerungsstücke von Frauen und Mädchen

 

am Sonntag, den 13. November 2016, um 11.30 Uhr laden wir Sie herzlich in das Museum Wäschefabrik ein.

 

Begrüßung

Rüdiger Uffmann

 

Einführung

Dr. Barbara Frey

 

Im Anschluss findet eine Führung durch die Ausstellung statt.

 

Ausstellung 'Stoffgeschichten'

 

Einladung und Rahmenprogramm

 

Zur Ausstellung

           19. September 2016

Herbstferienprogramm für Kinder

Das neue Herbstferienprogramm für Kinder für die Zeit vom 11.10. bis 21.10.2016 finden Sie hier. Es gibt wieder interessante Kurse rund ums Designen, Nähen und Kreativ-sein.

           07. September 2016

Unser Programm zum Tag des offenen Denkmals
Sonntag, 11. September, 11–18 Uhr

 

11.30 Uhr und 15 Uhr
Führung: „Das Historische im Gegenwärtigen – ein Rundgang zu den Baudenkmälern im Bielefelder Spinnereiviertel”

mit Rüdiger Uffmann und Dr. Dagmar Buchwald

 

15-18 Uhr
Stickvorführung mit Christa Passfall

Christa Paßfall hat früher als Stickerin in der Wäschefabrik Winkel gearbeitet, die nun als Museum für Besucher offen steht. An diesen Nachmittag können sich die Besucher von ihr Servietten oder Taschentücher mit Monogrammen besticken lassen. Dabei kommt eine alte Adler-Stickmaschine zum Einsatz. Im Museum können zuvor Servietten und Taschentücher erworben werden.

 

14-18 Uhr
Café im Museums-Garten mit kleinen Naschereien von à table

 

 

Am Tag des offenen Denkmals ist der Eintritt ins Museum Wäschefabrik frei!

Dazu die Online-Präsentation des Amtes für Geoinformation und Kataster.
           04. Juli 2016

Stiftungspräsident Voigtsberger (NRW-Stiftung) besuchte das Museum Wäschefabrik

Der Präsident der Nordrhein-Westfalen-Stiftung, Harry Kurt Voigtsberger, besuchte am 1. Juli 2016 während einer Informationsreise durch Ostwestfalen auch die frühere Wäschefabrik Winkel, die der Förderverein Projekt Wäschefabrik e.V. 1993 mit einem maßgeblichen Zuschuss der NRW-Stiftung in Höhe von rund mehr als einer Million Euro kaufen konnte. Später half die NRW-Stiftung auch beim Kauf der Außenanlagen für das Museum.

Zusammen mit weiteren Vereinsmitgliedern zeigte der Vorsitzende Rüdiger Uffmann das denkmalgeschützte Gebäude und erläuterte die Museumsarbeit. Der frühere NRW-Wirtschaftsminister Voigtsberger zeigte sich beeindruckt vom ehrenamtlichen Einsatz des Vereins, der mit seiner Arbeit ein wichtiges Kapitel regionaler Wirtschafts- und Sozialgeschichte aufrecht halte. Der Betrieb des Hauses zeige seit über zwei Jahrzehnten, was mit engagierter Unterstützung ehrenamtlicher Mitarbeiter in einem Museumsbetrieb möglich sei, lobte Voigtsberger. Schon mehrfach hatte die NRW-Stiftung den Förderverein Projekt Wäschefabrik e.V. eingeladen, seine Arbeit zu präsentieren, so etwa bei den NRW-Tagen in Düsseldorf und Bielefeld.

Die NRW-Stiftung, die im September 30 Jahre alt wird, konnte seit ihrer Gründung landesweit rund 2.800 Natur- und Kulturprojekte fördern und dafür etwa 260 Mio. Euro bereitstellen. Allein in Bielefeld förderte die NRW-Stiftung bisher 40 Vorhaben. Das Geld für ihre Aufgaben erhält die NRW-Stiftung überwiegend aus den Gewinnspielerträgen von Westlotto, zunehmend aber auch aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden ihres Fördervereins. Dem gehören landesweit nahezu alle Kreise und kreisfreien Städte an, die einen eher symbolischen Jahresbeitrag von einem halben Cent pro Einwohner zahlen. Bielefeld, so Voigtsberger, sei leider nicht dabei.

 

Besuch NRW-Stiftung

Im Nähsaal (v.l.): Harry K. Voigtsberger, die Geschäftsführerin der NRW-Stiftung Martina Grote, Rüdiger Uffmann, Ann-Kathrin Rinkleff und Dr. Barbara Frey. Foto: Winfried Raffel/NRW-Stiftung.
           17. Juni 2016

Sommerferienprogramm für Kinder

Das Ferienprogramm für Kinder für die Zeit vom 11. Juli bis 18. August 2016 liegt vor: Infos und Termine

           01. Juni 2016

Musikvideo im Museum Wäschefabrik

Das Team von Salzerfilm hat ein sehr bewegendes und intensives Musikvideo für die Band NULLZWO in der ehemaligen Unternehmerwohnung des Museums Wäschefabrik gedreht. Inspiriert durch die kunstgeschichtliche Darstellung des Totentanzes im ausgehenden Mittelalter wurde die Geschichte surreal, aber ohne offensichtliche Effekte umgesetzt. Als Darsteller sind zu sehen: Klaus Peeck und Alicia Stratos.

 

           04. April 2016

Kodex Rosebud – Krimilesung

Wir freuen uns sehr, die 2015 ausgefallene Krimilesung mit Hans-Jörg Kühne am Freitag, 06. Mai 2016 im Kleinen Kultursalon nachholen zu können.

 

Zum Programm des Kleinen Kultursalon

           04. März 2016

Osterferienprogramm für Kinder

Das neue Osterferienprogramm für Kinder für die Zeit vom 21.03. bis 01.04.2016 finden Sie hier. Es gibt wieder interessante Kurse rund ums Designen, Nähen und Kreativ-sein.

           10. Januar 2016

Kleiner Kultursalon – Programm 2016

Wenn der Kleine Kultursalon seine Türen öffnet, können sich die Gäste auf eine besondere Atmosphäre freuen. Denn es geht hinein in die denkmalgeschützte Fabrikantenwohnung der Wäschefabrik. Nur 50 Personen dürfen unter dem Jugendstilglasdach und im Wohnzimmer Platz nehmen – eigentlich sitzen sie schon auf der Bühne. Da kommen oft wie von selbst Künstler und Publikum, Profis und Amateure ins Gespräch. Seitdem der Förderverein des Museums im Jahr 2000 zum ersten Mal zu ausgewählten Konzerten, Lesungen und Vorträgen einlud, bauen wir ehrenamtlich Bühne, Sitzplätze und Theke auf und öffnen 30 Minuten vor Beginn die Kasse.

Reservieren Sie frühzeitig Eintrittskarten, aber informieren Sie uns bitte auch, wenn Sie reservierte Karten doch nicht in Anspruch nehmen wollen – sonst gehen andere leer aus.

 

Zum Programm des Kleinen Kultursalon